Musikschule Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelles

Neues Gesicht im Wildberger Jugendtreff

Seit diesem Monat (Mai) unterstützt der 28-jährige André Wehrstein Annika Schüle bei ihrer Arbeit. Wie seine Kollegin ist auch er über die BruderhausDiakonie angestellt.

André Wehrstein absolviert derzeit noch seine Ausbildung zum Musikpädagogen. "Ich schreibe aktuell an meiner Abschlussarbeit", sagt er. Deshalb ist er im Moment noch mit einer 25-Prozent-Stelle im Jugendtreff beschäftigt. "So lässt sich alles wunderbar miteinander vereinbaren." Im Gegenzug hat Annika Schüle ihre Stelle im gleichen Umfang reduziert.
An die Stelle in Wildberg kam der Schietinger über seinen Arbeitgeber. Die BruderhausDiakonie schlug ihn für den Wildberger Jugendtreff vor. Zu seinem Aufgabengebiet zählen unter anderem der offene Jugendtreff und die Planungen der Kinderfreizeiten.
"Dass die Jugendlichen jetzt eine Frau und einen Mann als Ansprechpartner haben, kommt sehr gut an", sagt Wehrstein. Und schon nach der kurzen Zeit in der Schäferlaufstadt fühlt Andre Wehrstein sich dort wohl, die Jugendtreff-Besucher mögen ihn. Er ist einer, der anpackt, wo es geht und wo es notwendig ist. Und er denkt auch schon an die Zeit nach seiner Ausbildung. "Ich habe schon Ideen, würde beispielsweise gerne für die Jungs das Pendant zum Mädchentreff anbieten." In konkrete Planungen möchte er gehen, sobald er "ganz in Wildberg angekommen" ist.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote online